Aktuelles

Zentraler Trainingstag

Am 11. Mai durften sich ca. 75 Schüler in der Max-Schmeling-Halle so richtig austoben - Kinder der drei SCC JUNIORS-Partnerschulen „Grundschule unter dem Regenbogen“ (Marzahn), „Erwin von Witzleben-Grundschule“ und „Paula-Fürst-Gemeinschaftsschule“ (Charlottenburg) des Projektes „Profivereine machen Schule“ waren vertreten.

juniors zt

Jede der Schulen hat 25 Schülerinnen und Schüler ausgewählt, welche ab dem Vormittag zusätzlich Sport treiben durften. Sie haben kennengelernt, was Vereinstraining bedeutet und wie viel Spaß Volleyball machen kann. Die Abteilung der SCC JUNIORS hat dafür extra sechs gestandene Übungsleiter organisiert, welche Training in unterschiedlichen Niveaustufen angeboten und geleitet haben.

Außerdem ließen es sich der Profispieler Felix Fischer und der BR Volleys Co-Trainer Lucio Oro nicht nehmen, auch den Kindern zu zeigen, wie die ganz Großen so Volleyball spielen. Natürlich haben die frischgebackenen Deutschen Meister auch direkt ihre kürzlich errungene Meisterschale mitgebracht. Zum krönenden Abschluss wollte auch Maskottchen CHARLY schauen, ob es in der Halle mit rechten Dingen zugeht und alle Kinder die Trainingseinheiten erfolgreich gemeistert haben. Es war eine wunderbare sportliche Atmosphäre, wobei alle ihr Bestes gegeben haben. Das hat sich allein am Ende gezeigt, als die Kinder geschafft und müde, aber auch glücklich den Rückweg antraten. Dank gilt allen beteiligten Personen, die diesen Tag so ermöglicht haben, nicht zuletzt auch den begleitenden Lehrern und Erziehern. Aber der größte Dank gilt natürlich allen Kindern, die dabei waren.

 


 

Sportlicher Erfolg geht durch den Magen

Mit toller Teamarbeit sicherte sich die U12 der SCC Juniors am Wochenende die Berliner Meisterschaft. Das Gemeinschaftsgefühl stärkten die Nachwuchstalente zuvor am Donnerstag mit einem Teamkochen bei der AOK Nordost. Unter der Leitung von Ernährungswissenschaftlerin Sybille Hartmann wurde den 15 Jungs die Bedeutung richtiger Ernährung verdeutlicht, bevor es gemeinsam an den Herd ging.

2017-05-22 Juniors

 "Mit so vielen Kids in einer Küche ist es schon eine mehr als sportliche, organisatorische Herausforderung. Aber das Teamwork und die Disziplin waren hervorragend. Die Kinder waren aufmerksam, haben sich immer wieder abgewechselt und hatten sichtlich Spaß. So benötigten wir auch nur ein kleines Pflaster - da hatte ich bei so viel Gewusel mit deutlich mehr gerechnet", lobte die Expertin, Frau Hartmann die SCC Juniors mit einem Schmunzeln. Zuvor zeigte Sie den Kids, wie man beliebte Kindergerichte wie Fischstäbchen, Pizza und Pasta einfach, gesund und lecker selbst zubereiten kann.

Für alle Beteiligten war es eine ganz besondere Erfahrung, als Team in der Küche zu zaubern, einander zu helfen und zusammen etwas  - auch abseits des Volleyballnetzes - zu erreichen. Nach dem Kochen tobten sich die Youngster im angrenzenden Spielzimmer der AOK Nordost aus und so kam das rundum gelungene Teamprojekt bestens an, wie einer der Jungs treffend zusammenfasste: "Jetzt bin ich satt und glücklich!" Der Dank gilt allen Organisatoren und eine Wiederholung ist bereits in Aussicht.


Gemeinsam mehr bewegen für die Gesundheit junger Menschen
AOK Nordost und SCC JUNIORS schließen Kooperationsvertrag

Berlin, 10.02.2017. Die AOK Nordost und die SCC Juniors, die Nachwuchsabteilung des renommierten Berliner Volleyballclubs BR Volleys, haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die Gesundheitskasse wird damit Gesundheitspartner der Nachwuchs-abteilung des in der Region verankerten und überregional bekannten Clubs. Die Kinder und Jugendlichen haben aufgrund der herausragenden Arbeit des Vereins bereits zahlreiche Auszeichnungen errungen.
Ziel der Zusammenarbeit ist es, junge Menschen möglichst früh für Sport und Bewegung zu gewinnen: „Wir engagieren uns seit vielen Jahren in der Region und arbeiten deshalb mit zahlreichen Sportclubs im Nachwuchsbereich zusammen – so nun auch mit den SCC Juniors. Wir wollen Kinder und Jugendliche über gesunde Lebensführung aufklären. Dadurch können wir auch einen Beitrag zum Abbau sozial bedingter Gesundheitsrisiken leisten“, so Daniela Teichert, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost.
In der der neuen Partnerschaft sind zahlreiche Aktionen geplant, beispielsweise die Vermittlung von Präventionsangeboten der AOK im Nachwuchsbereich, die Beratung zu Ernährung und Bewegung im Rahmen von Veranstaltungen sowie auch  AOK-Nachwuchs-Trainingstage und Elternabende.
„Mit der AOK Nordost kooperieren wir mit einem großen und kompetenten Gesundheits-partner, der unsere erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit weiter voranbringen wird. Darüber freuen wir uns sehr“, so Kaweh Niroomand, Manager und Geschäftsführer der BR Volleys.